08.05.2020

Tennisanlage wird am 9.5. geöffnet


Liebe Tennisfreunde,

die gute Nachricht zuerst: Am Samstag, 09.05.20, öffnen wir unsere Tennisanlage schrittweise für den Spielbetrieb!

Dabei ist sicherlich jedem bewusst, dass wir in dieser besonderen Zeit zum Schutz von anderen und uns selbst besondere Regeln einhalten müssen, die wir nachfolgend bekannt geben. Wir haben uns dabei eng an die Vorgaben des TNB gehalten, der sich wiederum mit dem Land Niedersachsen  abgestimmt hat. Auch wenn die eine oder andere Regel sehr streng erscheint: Es gibt es keine Alternativen, wenn wir die Anlage öffnen wollen. Jedes Vereinsmitglied ist für die Einhaltung der Regeln mit verantwortlich. Im Sinne unserer Gemeinschaft appellieren wir an jeden, sich daran zu halten.

Als Ansprechpartner für die Corona-Regelungen und deren Einhaltung fungieren die Vorstandsmitglieder Matthias Brand, Dieter Müller, Frank Liebmann, Christian Betz, Wilfried Ahlhorn und Torsten Kröncke (sog. Corona-Beauftragte).  Bei Fragen zu dem Thema bitte einen der genannten ansprechen.

Clubhaus: Aufgrund der besonderen und umfangreichen Hygiene-Anforderungen hat der Vorstand beschlossen, dass das Clubhaus in der ersten Phase des Spielbetriebs komplett geschlossen bleibt (auch die Toiletten).

Grundsätzliche Regeln:

1. Bei Krankheitssymptomen wie Fieber und Husten muss zu Hause geblieben werden.
2. Der Mindestabstand von 2,0 Metern muss immer zu allen anderen Personen auf der Anlage eingehalten werden. Dies gilt sowohl im Trainings- und Spielbetrieb als auch für den dazugehörigen Parkplatz und den direkten Weg zur Anlage.
3. Das Betreten und Verlassen des Platzes muss auf direktem Weg erfolgen. Nachfolgende Spieler dürfen den Platz erst betreten, wenn er vollständig geräumt wurde.
4. Es ist eine Liste zu führen, welche Person wann und wie lange auf der Anlage war. Nur so kann eine mögliche Infektionskette nachverfolgt werden. Bei Rot-Gelb hängt die Liste im Kellereingang aus. Die Eintragung erfolgt mit einem selbst mitgebrachten Stift.
5. Jeder Spieler muss seine Spielmarke selbst einhängen und nach dem Spiel wieder abnehmen.
6. Während des Abziehens des Platzes und beim Bedienen der Bewässerung müssen selbst mitgebrachte Einweghandschuhe getragen werden, damit das Übertragungsrisiko minimiert wird. 
7. Auf dem Vereinsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken verboten (ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Spielens).

Trainingsbetrieb
1. Aufgrund der derzeitigen Vorgaben, insbesondere der Verhaltensregel, dass sich nur zwei Personen, die nicht aus dem gleichen Haushalt stammen, treffen sollen und das Abstandsgebot von 2,0 Meter besteht, geht der TNB momentan zu Beginn bei der Aufnahme des Tennisspiels vom Einzel aus. Im Doppel ist es in einem laufenden Ballwechsel kaum möglich, den Mindestabstand  einzuhalten. Eine Ausnahme bildet ein Doppel, das aus Familienmitgliedern besteht. Es können also auch Familiendoppel gegeneinander gespielt werden.
2. Training: Ein Trainer kann mehrere Personen trainieren. Es muss aber im Gruppentraining zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein, dass der Abstand von 2,0 Metern zwischen den Spielern eingehalten wird.
3. Auf den bisher obligatorischen Handshake wird verzichtet.
4. Alle Spieler bringen ein eigenes Handtuch mit (Unterlage auf den Spielerbänken, Schweiß abwischen).
5. Die Spielerbänke sind mit einem genügenden Abstand (mindestens 2,0 m) zu positionieren. Die Bänke können z. B. rechts und links von den Netzpfosten oder gegenüberliegend aufgestellt werden und dürfen immer nur von einer Person genutzt werden.
6. Die Tennissachen sollten getrennt vom Spielpartner liegen.
7. Zwischen den Trainingseinheiten sollten Pausen eingefügt werden, ggf. um wichtige Gegenstände (Türklinke, Bänke) zu desinfizieren.
8. Es wird empfohlen, immer eine Gesichtsmaske und Einmalhandschuhe bei sich zu führen.
9. Es wird empfohlen, dass die Spieler mit ihren eigenen gekennzeichneten Bällen spielen und fremde Bälle möglichst nur mit dem Schläger berühren. Beim Einsammeln empfehlen sich Sammelröhren.

Spielbetrieb
1. Aufgrund der derzeitigen Vorgaben, insbesondere der Verhaltensregel, dass sich nur zwei Personen, die nicht aus dem gleichen Haushalt stammen, treffen sollen und das Abstandsgebot von 2,0 Meter besteht, geht der TNB momentan zu Beginn bei der Aufnahme des Tennisspiels vom Einzel aus. Im Doppel ist es in einem laufenden Ballwechsel kaum möglich, den Mindestabstand einzuhalten. Eine Ausnahme bildet ein Doppel, das aus Familienmitgliedern besteht. Es können also auch Familiendoppel gegeneinander gespielt werden.
2. Auf den bisher obligatorischen Handshake wird verzichtet.
3. Alle Spieler bringen ein eigenes Handtuch mit (Unterlage auf den Spielerbänken, Schweiß abwischen).
4. Die Spielerbänke sind mit einem genügenden Abstand (mindestens 2,0 m) zu positionieren. Die Bänke können z. B. rechts und links von den Netzpfosten oder gegenüberliegend aufgestellt werden und dürfen immer nur von einer Person genutzt werden.
5. Die Tennissachen sollten getrennt vom Spielpartner liegen.
6. Zwischen den Matches sollten ggf. wichtige Gegenstände (Türklinke, Bänke) desinfiziert werden.

Langenhagen, 08.05.2020

Der Vorstand